Zur Kristallstruktur von SmZrF7 mit einem Anhang über EuSnF7 und YSnF7

O. Graudejus, F. Schrötter, B. G. Müller, R. Hoppe

Research output: Contribution to journalArticle

11 Scopus citations

Abstract

SmZrF7 wurde erneut in Form farbloser Einkristalle dargestellt und röntgenographisch untersucht: Danach kristallisiert es in der Raumgruppe P 21/c‐C 2h5 (Nr. 14; Aufstellung P 21/n) mit a = 1 140,9(2) pm, b = 574,6(1) pm, c = 914,4(2) pm, β = 107,32(2)°, Z = 4, also nicht in der Raumgruppe P 21‐C 22 (Nr. 4) [1]. Aufgrund neuer Strukturrechnungen kristallisieren EuSnF7 und YSnF7 ebenfalls in der zentrosymmetrischen Raumgruppe P 21/c‐C 2h5 (Nr. 14) mit folgenden Gitterkonstanten für EuSnF7: a = 1 121,8(2) pm, b = 563,7(1) pm, c = 901,7(1) pm, β = 107,35(2)° mit Z = 4 sowie für YSnF7 a = 1 106,7(2) pm, b = 556,4(1) pm, c = 884,7(1) pm, β = 107,51(1)° und Z = 4 (Pulverdaten).

Original languageGerman
Pages (from-to)827-832
Number of pages6
JournalZAAC ‐ Journal of Inorganic and General Chemistry
Volume620
Issue number5
DOIs
StatePublished - Jan 1 1994

Keywords

  • Fluorstannates
  • Fluorzirkonates
  • Single crystal structure

ASJC Scopus subject areas

  • Inorganic Chemistry

Cite this